Dienstag, 8. Juli 2014

Verschwörungstheorien sind Programm bei RT (ehemals Russia Today)

Noch bevor es in Deutschland losging, konnte man sich ausrechnen was auf uns zukommt. Andere Ableger des russischen Auslandsdienstes haben sich schon lange einen zweifelhaften Ruf erarbeitet.

Hier berichtet RT über einen italienischen Politiker, der sich ernsthaft mit Chemtrails auseinandersetzt.

Screenshot Youtube

Wenn es um die Bilderberger geht, kommt der amerikanische Verschwörungsguru Alex Jones zu Wort.
Screenshot Youtube


Natürlich darf der Verschwörungsklassiker 9/11 nicht fehlen.

Screenshot Website RT






Samstag, 5. Juli 2014

Der Start von Russia Today auf Deutsch wird angekündigt

Offensichtlich sind Verbindungen des staatlichen Senders Russia Today in die deutsche Verschwörungsszene.
Am 21. Juni 2014 verkündete der journalistische Scharlatan Jürgen Elsässer auf seinem Blog, dass RT bald in deutscher Sprache senden wird. Auf einer Veranstaltung seines Compact-Magazins im Russischen Haus in Berlin wurde vom Pressesprecher der russischen Botschaft Sergey Belyaev mitgeteilt, dass "RT sehr bald auch auf Deutsch senden wird".
Screenshot von Elsässers Blog



Wie (angeblich) alles begann

Am 24.03.2014 startete der Russlanddeutsche Wjatscheslaw Seewald eine Online-Petition mit dem Titel "Russia Today auf Deutsch Petition". In seinem Text forderte der verwirrte Reichsbürger "den erfolgreichen Nachrichtensender Russia Today auch in deutscher Sprache einzurichten". In einem halben Jahr sammelte er so 30.500 Online-Unterschriften. Auch bei russischen Medien fand sein Aufruf Gehör.

Wjatscheslaw Seewald darf ruhig als durchgeknallt charakterisiert werden. Dieses Video ist nur einer seiner vielen geistigen Ergüsse.


Die Website des Senders "Stimme Russlands" (ehemals Radio Moskau) zeigte sich von Seewalds Petition angetan.